> Zur├╝ck

Minimalziel erreicht

Fehr Nicolas, Publiziert: Frei Simon 05.07.2021

Wegen coronabedingter Anpassungen des Spielplans der Schweizermeisterschaft in der NLA und NLB, standen dieses Wochenende für die Faustballer der FG Elgg-Ettenhausen gleich zwei aufeinanderfolgende Spieltage am Samstag und am Sonntag an. Zudem stand die 1. Liga-Mannschaft am Mittwoch im Einsatz.

Sowohl die NLA- als auch die NLB-Mannschaft konnten am Samstag in Ettenhausen auf heimischem Rasen aufspielen. Während es die 1. Mannschaft mit Jona und Neuendorf zu tun bekam, trat die 2. Mannschaft gegen Oberwinterthur und Jona 2 an. Am Sonntag ging die Reise für das NLA-Team nach Diepoldsau und für die Equipe aus der NLB nach Wilen.

 

FG Elgg-Ettenhausen – TSV Jona 3:1 (11:6/9:11/11:8/11:6)
FG Elgg-Ettenhausen – FB Neuendorf 1:3 (6:11/11:4/12:14/14:15)
FG Elgg-Ettenhausen – FB Wigoltingen 3:1 (11:4/11:5/5:11/14:12)
FG Elgg-Ettenhausen – SVD Diepoldsau 0:3 (3:11/5:11/12:14)  

FG Elgg-Ettenhausen 2 – TV Oberwinterthur 3:1 (8:11/11:4/15:13/11:3)
FG Elgg-Ettenhausen 2 – TSV Jona 2 3:0 (11:9/11:7/11:4)
FG Elgg-Ettenhausen 2 – FG Rickenbach-Wilen 2 1:3 (5:11/11:9/7:11/9:11)
FG Elgg-Ettenhausen 2 – FB Widnau 2 3:0 (14:12/11:7/13:11)  

FG Elgg-Ettenhausen 3 – TSV Jona 3 1:3 (12:14/9:11/13:11/8:11)
FG Elgg-Ettenhausen 3 – FB Schwellbrunn 1:3 (12:10/8:11/7:11/7:11)

 

NLA: Weiterhin auf Kurs

Dieses Wochenende sollte für Elgg-Ettenhausen richtungsweisend sein. Das Minimalziel war sich zwei Siege gegen Jona und Wigoltingen zu sichern, um weiterhin auf Kurs für die Meisterschaftsendrunde (Final4) zu bleiben. Bei mehr als zwei Siegen wäre bereits eine Vorentscheidung möglich. Entsprechend motiviert und elektrisiert ging die Mannschaft in dieses Wochenende und erreichte relativ sicher das gesteckte Minimalziel, indem man am Samstag gegen Jona und am Sonntag gegen Wigoltingen mit 3:1 gewinnen konnte. Dabei startete die FG dominant in beide Partien, liess anschliessend nach, um das Ruder schlussendlich doch noch herumzureissen und beide Spiele für sich zu entscheiden. Zu bedauern gibt es allerdings eine denkbar knappe Niederlage gegen den direkten Konkurrenten aus Neuendorf. Mit den heimischen Zuschauern im Rücken entwickelte sich in diesem Spiel ein echter Krimi. Die FG wehrte mehrere Matchbälle ab und hatte mehrmals die Chance einen entscheidenden 5. Satz zu erzwingen, verlor schlussendlich den 4. Satz aber mit 14:15 und musste sich geschlagen geben. Gegen den weiteren direkten Konkurrenten aus Diepoldsau gab es am Sonntag dann nicht mehr viel zu holen – zu dominant spielte der Gegner in der Offensive. Dadurch resultierte eine klare 0:3 Niederlage, die in dieser Höhe auch verdient ist. Durch die an diesem Wochenende gewonnenen 4 Punkte festigte Elgg-Ettenhausen den 3. Tabellenrang und ist weiterhin voll auf Kurs für die Final4-Qualifikation. Die beiden Spiele gegen Rickenbach-Wilen und Walzenhausen am nächsten Samstag werden sicherlich richtungsweisend sein.

Es spielten: Joël Fehr, Dario Hofer, Nicolas Fehr (C), Rico Strassmann, Leon Heitz, Christoph Mächler; Coach: Markus Fehr

 

Bildquelle: Elias Beck/Swiss Faustball

 

NLB: 3 Siege aus 4 Spielen

Die 2. Mannschaft der FG Elgg-Ettenhausen eröffnete die Heimrunde in Ettenhausen gegen Oberwinterthur und Jona 2. Das Team zog einen beinahe perfekten Tag ein. Nach anfänglichen Schwierigkeiten gegen Oberwinterthur, konnte die FG sechs Sätze in Folge und die Spiele dadurch mit 3:1 und 3:0 für sich entscheiden. Die Mannschaft spielte dabei defensiv sehr sicher und konnte Bächlin und Eitzinger immer wieder in Szene setzen. Diesen Schwung vom Samstag konnte die Equipe leider nicht ganz ins erste Spiel vom Sonntag gegen Gastgeber Rickenbach-Wilen mitnehmen. Der Gegner war der FG vor allem in der Defensive überlegen, spielte sicherer und gewann das Spiel verdient mit 3:1. Im letzten Spiel des Wochenendes konnte sich die Mannschaft um Captain Eitzinger noch einmal steigern und gewann gegen die zweite Garde von Widnau verdient mit 3:0. Dadurch reiht sich die 2. Mannschaft der FG Elgg-Ettenhausen in der Tabelle ebenfalls auf dem 3. Platz ein.

Es spielten: Dominic Bächlin, Valentin Eitzinger (C), Pascal Kupper, Mathias Baumgartner, Loris Schär, Timo Barth

 

Keine Punkte in der 1. Liga

Bei regnerischen Bedingungen trat die 3. Mannschaft der FG Elgg-Ettenhausen zu ihren beiden Auswärtsspielen gegen das zweitplatzierte Jona und den Tabellenführer aus Schwellbrunn an. Der Start ins Spiel gegen Jona verlief alles andere als optimal. Bereits im ersten Satz musste Manuel Arpagaus aufgrund von Schulterproblemen ausgewechselt werden. Die FG kämpfte wacker und konnte nach 0:2 Satzrückstand noch auf 1:2 verkürzen, unterlag im letzten Satz allerdings mit 8:11 und verlor das Spiel mit 1:3. Leider gab es für das junge Team im zweiten Spiel gegen Schwellbrunn nicht mehr zu holen. Ein 3:1 Sieg für Schwellbrunn war das Endresultat, obwohl Barth die Mannschaft mit seiner starken Angabe lange im Spiel hielt. Dadurch rutscht Elgg-Ettenhausen auf den 7. Tabellenrang ab. 

Es spielten: Mathis Barth, Livio Aschwanden, Manuel Arpagaus, Pascal Gachnang, Lorenz Rhiner, Christof Kupper, Jérôme Hug