> Zur├╝ck

2. Liga: Grandios aufspielendes Ettenhausen mit zwei Siegen

Bonetti Elmar 19.08.2021

An der gestrigen 2. Ligameisterschaft in Salenstein wuchs Ettenhausen 1 über sich hinaus und konnte gleich beide Spiele gegen Affeltrangen und Salenstein gewinnen.

Aufgrund der aktuellen Situation und dem Wetterpech im Juni konnte der FBV Ettenhausen 1 gestern erst die 2. Meisterschaftsrunde bestreiten. Nach der Sommerpause war der Formstand der Ettenhauser unklar. Dementsprechend vorsichtig optimistisch startete man bei idealen Tempteraturen und guten Bedingungen in die erste Partie gegen das bislang punktelose Affeltrangen 3.

Dank Leistungssteigerung zum Startsieg gegen Affeltrangen

Der erste Satz konnte Ettenhausen nur dank der überragenden Serviceleistung von Janne Meissner knapp mit 11:9 gewinnen. Im zweiten Satz passte nichts mehr zusammen, Affeltrangen spielte sich in einen Rausch und glich zum 1:1 aus. Im dritten Satz lag Ettenhausen rasch mit 1:5 und 5:8 hinten. Das Spiel drohte, komplett zu kippen. Doch Ettenhausen blieb ruhig, gewann dank schönen Punkten wieder Selbstvertrauen und konnte den Satz noch knapp für sich entscheiden. Die Aufholjagd war der Schlüsselmoment in diesem Spiel. Der folgende Satz war dann eine klare Angelegenheit und Ettenhausen gewann den Satz und das Spiel mit 3:1.

Grandiose Leistung gegen Salenstein

Salenstein gewann das Spiel gegen Affeltrangen klar mit 3:0 und war gegen Ettenhausen favorisiert. Dies zeigte sich auch zu Beginn des Spiels gegen Ettenhausen. Der Startsatz ging an Salenstein. Besonders mit den wuchtigen Angriffen und den halblang gespielten Bällen bekundete Ettenhausen Mühe. Ettenhausen reagierte, änderte seine Aufstellung und zog die Mittelposition deutlich nach vorne. Gleichzeitig rückten die Abwehrspieler in die Mitte und die Vorderleute deckten die Flanke ab. Diese Massnahme erzielte die erhoffte Wirkung und konnte den Gegner verunsichern, was den Satzausgleich zum 1:1 einbrachte. Das Spiel wurde in der Folge immer umkämpfter und es ergaben sich zur Freude der Zuschauer schöne Spielzüge auf beiden Seiten. Trotz guter Gegenwehr ging Salenstein erneut mit 2:1 in Führung. Der vierte Satz gestaltete sich zu einem Krimi. Ettenhausen bekam die wuchtigen Angriffe des Gegners immer besser in den Griff. Dabei konnte in der Abwehr der junge Tobias Baumgartner und der Routinier Simon Frei immer wieder glänzen. Karin Spiranelli lancierte in der Folge mit guten Zuspielen den eigenen Angriff und Ettenhausen glich zum 2:2 aus. Somit musste ein Entscheidungssatz über den Sieg entscheiden. Ettenhausen nahm den Schwung mit und Janne Meissner zeigte eine herausragende Serviceleistung. Mit 11:7 gewann Ettenhausen den fünften Satz und somit das Spiel überrraschend mit 3:2. 

Somit bleibt Ettenhausen 1 nach drei Meisterschaftsspielen unbesiegt. Die Tabelle ist aufgrund noch ausstehenden anderen Meisterschaftsrunden etwas unübersichtlich. Ettenhausen 1 konnte sich aber mit dem Vollerfolg an der Tabellenspitze positionieren.

Die nächste Runde findet bereits am 25. August zu Hause in Ettenhausen statt. Dabei kommt es zum Derby gegen Ettenhausen 2.

Für Ettenhausen 1 spielten: Baumgartner, Frei, Spiranelli, Meissner, Bonetti