> Zur├╝ck

Elgg-Ettenhausen 3 startet in die Feldsaison

Fehr Nicolas / Publiziert: Frei Simon 13.05.2022

Diese Woche stand für die 3. Mannschaft der FG Elgg-Ettenhausen ein hartes Programm an. Man spielte zunächst am Dienstag zum Meisterschaftsstart in Rebstein gegen das Heimteam und Flums, bevor gleich am Tag darauf am Mittwoch in Elgg die erste Heimrunde der Saison anstand. Auf heimischem Platz lauteten die Gegner Schwellbrunn und Wigoltingen.  

Rund um die junge Mannschaft gab es diese Saison einige personelle Veränderungen. Für Mathis Barth rückte Valentin Eitzinger in die Mannschaft und übernahm gleich die Funktion des Captains. Unterstützt wird er in der Offensive von Janne Meissner. In der Defensive gehören seit dieser Saison, zusätzlich zu Tobias Baumgartner und Pascal Gachnang, Nils Isliker und Malte Meissner erstmals fix zum Kader der 1. Liga-Mannschaft.  

FG Elgg-Ettenhausen 3 – FBT Flums-Bertschis 3:1 (11:9/8:11/12:10/14:12)
FG Elgg-Ettenhausen 3 – TV Rebstein 2:3 (11:8/12:10/7:11/6:11/6:11)  

FG Elgg-Ettenhausen 3 – FB Schwellbrunn 1:3 (9:11/11:8/8:11/6:11)
FG Elgg-Ettenhausen 3 – STV Wigoltingen 2 3:1 (5:11/11:7/15:14/11:9)  

 

Zwei Siege zum Saisonauftakt
Im ersten Saisonspiel entwickelte sich gegen Flums von Beginn weg ein Spiel auf Augenhöhe. Elgg-Ettenhausen spielte auf allen Positionen solide und war in den entscheidenden Momenten jeweils eine Spur besser als der Gegner aus dem Sarganserland. Daraus resultierte ein verdienter 3:1 Sieg. Diesen Schwung nahm die FG ins zweite Spiel gegen Rebstein mit und ging mit 2:0 Sätzen in Führung. Danach kam es allerdings zu einem Bruch im Spiel des jungen Teams. Elgg-Ettenhausen spielte zwar nicht schlecht, es fehlten allerdings auf jeder Position ein paar Prozent. Dies führte leider dazu, dass drei Sätze in Folge und somit das Spiel mit 2:3 verloren ging.
Neuer Tag, neues Glück dachte sich die Equipe rund um Captain Valentin Eitzinger, als sie bei wunderschönem Wetter zur Heimrunde in Elgg antraten. Gegen Schwellbrunn vermochte sich die FG gegenüber dem Vortag allerdings nicht zu steigern, sodass schlussendlich eine 1:3 Niederlage zu Buche stand. Der Start ins Spiel gegen Wigoltingen verlief ebenfalls nicht wie gewünscht. Mit 5:11 musste der 1. Satz klar abgegeben werden. Danach fand das Heimteam so langsam, aber sicher ins Spiel und konnte den 2. Satz für sich entscheiden. Darauf schien ein Ruck durch die Mannschaft zu gehen und die FG zeigte nun phasenweise sensationellen Faustballsport. Somit konnten die Sätze drei und vier zwar äusserst knapp aber verdient gewonnen werden. Dieser 3:1 Erfolg tat der jungen Mannschaft sichtlich gut. Tobias Baumgartner meinte nach dem Spiel glücklich: «Dieser Sieg war für die Moral enorm wichtig. Es freut mich sehr, dass wir dieses Spiel trotz des anfänglichen Satzrückstandes noch drehen konnten.»  

Spieler: Valentin Eitzinger (C), Janne Meissner, Tobias Baumgarner, Pascal Gachnang, Janne Meissner, Nils Isliker, Christof Kupper