> Zur├╝ck

Vali Eitzinger wird neuer Nati-Trainer der Schweizer-U21

Swiss Faustball / Markus 08.02.2023

Die zweite von drei offenen Trainerstellen bei den Schweizer Nationalteams ist besetzt. Valentin Eitzinger übernimmt die U21-Nationalmannschaft und wird sie an die Heim-EM in Jona führen.

Die nächste Vakanz auf der Trainerposition bei den Schweizer Nationalteams ist geschlossen. Andreas Steinbauer, Chef Leistungssport von Swiss Faustball, präsentiert Valentin Eitzinger als neuen Nationaltrainer der U21 Männer. «Valentin hat selbst in der Nationalliga A und B gespielt und ist beim FBV Ettenhausen erfolgreich in Nachwuchs tätig. Es freut mich sehr, dass wir mit ihm einen jungen Trainer gefunden haben, der Verantwortung übernimmt und die Grundlage schaffen soll, dass möglichst viele U21-Spieler den Sprung ins A-Kader schaffen», sagt Andreas Steinbauer.

Heim-EM in Jona vor der Tür
Valentin Eitzinger ist 26 Jahre alt und wohnt in Zürich. Bei seinem Verein FBV Ettenhausen ist er einerseits Nachwuchsverantwortlicher und andererseits Coach der U16 und der U18 Mannschaft. «Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit hochmotivierten und sehr talentierten Sportlern, die das Maximum erreichen wollen. Diese Arbeit reizt mich sehr», so Eitzinger. In seinem ersten Jahr als Nationaltrainer wartet mit der Heim-EM in Jona gleich ein erstes Highlight. «Wir haben ein qualitativ starkes Kader und sind breit aufgestellt», sagt Eitzinger. «Deshalb ist der Finaleinzug unser Ziel.»

Die letzte noch offene Trainerstelle bei den Schweizer Nationalteams ist damit diejenige im A-Kader der Frauen. Dort ist Andreas Steinbauer derzeit noch auf der Suche nach der Nachfolgelösung für das Duo Anton Lässer / Jogi Bork.

 

Wir gratulieren Vali ganz herzlich zu seiner neuen Aufgabe im Nationalteam und wünschen ihm viel Erfolg in der neuen Tätigkeit. Der FBV-Ettenhausen scheint ein beliebter Verein zu sein, um wichtige Trainerpositionen bei Swiss Faustball zu besetzen. Das spricht sicher auch für die Arbeit in unserem Verein und bestätigt unseren eingeschlagenen Weg im Verein und im speziellen bei unserer Nachwuchsarbeit weiterzuführen.

Swiss Faustball ist aber weiterhin auf der Suche nach kompetenten Fausballer*innen, welche ein Rolle in der Zukunft des Faustballsportes einnehmen möchten. Auf der Homepage von Swiss Faustball findet ihr sämtliche vakanten Stellen. Vielleicht hat es auch etwas für dich dabei! ET Go!

Sportliche Grüsse

Markus