> Zurück

Cupsieg an Elgg-Ettenhausen

Aschwanden Conrad 18.09.2011

WIGOLTINGEN. Elgg-Ettenhausen wurde seiner Favoritenrolle gerecht und gewann gegen den B-Ligisten aus Schaffhausen mit 5:1. Die ersten drei Sätze waren realtiv ausgeglichen, bevor sich mit zunehmender Spieldauer die höher klassierte Equipe durchsetzte und verdient den Pokal gewann.

Schaffhausen hielt zu Beginn mit
Der Aussenseiter aus Schaffhausen gestaltete das Spiel ausgeglichen. Den ersten Satz entschied EE dank einem starken Finish mit 11:7 zu seinen Gunsten. Die Munotstädter lagen mit 4:1 im zweiten Satz in Führung. Doch EE setzte nach und schaffte die Wende zum 9:7. In der Endphase spielte EE im Angriff aber unkonzentriert und mit vier Eigenfehlern in Serie schaffte Schaffhausen den vielbejubelten Satzausgleich mit 11:9.
Im dritten Abschnitt zog EE auf 7:2 weg, doch Schaffhausen gab nicht auf und schaffte mit 8:8 wieder den Ausgleich. Mit unnötigen Eigenfehlern seitens der Munotstädter blieb die tolle Aufholjagd jedoch unbelohnt und EE gewann den wichtigen dritten Satz mit 11:8.
In den nun folgenden Sätzen zeigte sich immer dasselbe Bild. Angeführt vom stark aufspielenden Nationalspieler Ueli Rebsamen, konnte EE jeweils gleich mit vier Punkten vorlegen. Schaffhausen geriet immer mehr unter Druck und vermochte sich nicht mehr zu steigern. Die folgenden drei Sätze verbuchte die Faustballgemeinschaft mit jeweils 11:5 klar für sich und holte damit erstmals die Cupkanne.
Elgg-Ettenhausen spielte technisch klar die feinere Klinge als Schaffhausen und wirkte dabei als Team sehr abgeklärt. EE hatte in der Meisterschaft eine tolle Rückrunde gespielt. Dies wurde nun mit dem verdienten Schweizer Cupsieg belohnt.
Kevin Müller (Schaffhausen) meinte nach dem Spiel: „Wir hätten unseren zahlreich mitgereisten Fans heute gerne etwas mehr geboten. Leider konnten wir aber an die guten Leistungen in der Meisterschaft nicht mehr anknüpfen. Allerdings haben wir mit dem Aufstieg in die NLA und dem Finaleinzug im Schweizer-Cup mehr erreicht, als wir uns je erträumen konnten.“

 

Mit einem klaren 5:1 Sieg gegen NLB-Meister und Aufsteiger Satus Schaffhausen gewinnt die FG Elgg-Ettenhausen (EE) erstmals den Schweizer-Cup 2011. Schon vor einem Jahr stand die Faustballgemeinschaft im Cupfinal, verlor aber gegen Schwellbrunn mit dem gleichen Resultat. Dieser Saisonabschluss-Event, mit den Thurgauer- und Schweizercup-Finalspielen, wurde von Faustball Wigoltingen perfekt organisiert. 350 Zuschauer, davon zahlreiche Fans aus Schaffhausen, trugen viel zu dieser tollen Veranstaltung bei.