> Zurück

NLA: Elgg-Ettenhausen 1 beim Meisterschaftsstart deutlich geschlagen

Müller Karl 21.11.2011

Zur Startpartie in der NLA hatte Elgg-Ettenhausen am Samstagabend in Jona anzutreten. Jona überzeugte mit einem starken und überzeugenden Angriffsspiel und siegte nach Anlaufschwierigkeiten deutlich und verdient mit 5:0.

Die Zuschauer in der Rainhalle waren gespannt auf das erstmalige Auftreten der Spielgemeinschaft in der höchsten Spielklasse der Hallenmeisterschaft. Der erste Satz war hart umkämpft. Beide Teams zeigten variantenreichen Faustballsport und erhielten immer wieder Szenenapplaus, Ein Eigenfehler besiegelte dann jedoch den Satzverlust von Elgg-Ettenhausen mit 9:11. Im zweiten Teilspiel führte die Spielgemeinschaft mit 4:2 als der Faden riss und Jona neun Bälle in Folge gelang, wobei die Einheimischen von fünf gegnerischen Eigenfehlern profitieren konnten. Im dritten Satz kam bei Elgg-Ettenhausen beim Spielstand von 5:3 nochmals Hoffnung auf. Bis zum Rampo acht war der Spielausgang völlig offen. Doch wiederum war ein Eigenfehler der Spielgemeinschaft für den Satzverlust ausschlaggebend. In den letzten beiden Sätzen hatte Jona leichtes Spiel, denn Elgg-Ettenhausen glaubte nicht mehr an eine Wende und verlor die Sätze mit 6:11 und 3:11.

Bereits am 4. Dezember hat Elgg-Ettenhausen im Heimspiel gegen Schwellbrunn die Chance, den missglückten Start zu korrigieren. Das Spiel findet in der MZH Elsau statt und beginnt um 11 Uhr.

Es spielten: Timo Aubry, Ueli Rebsamen, Christof Kupper, Simon Frei, Mathias Ziereisen und Urs Egger. Coach: Toni Rebsamen.