> Zurück

NLA/NLB: Erfolgreicher Saisonauftakt für FG Elgg-Ettenhausen

Müller Karl 06.05.2012

Am Samstag wurde die erste Runde der Sommermeisterschaft im Faustball ausgetragen. Die Faustballgemeinschaft Elgg-Ettenhausen startete erfolgreich in die Saison. Das Fanionteam konnte eine Partie gewinnen und das Reserveteam holte in der NLB vier Punkte und damit die Tabellenführung.

 Zum Saisonauftakt hatten die beiden Teams der FG Elgg-Ettenhausen 1 und 2 in Vordemwald und Seuzach anzutreten. Dass das NLA-Team verletzungsbedingt auf den starken brasilianischen Abwehrspieler verzichten musste, machte den Start in die Meisterschaft auch nicht einfacher, zumal der erste Gegner Diepoldsau hiess. Die Rheintaler spielten stark auf und liessen der Spielgemeinschaft in den ersten beiden Sätzen lediglich vier und fünf Gegenpunkte zu. Im dritten, hart umkämpften Satz waren vor allem die kurz geschlagenen Anspiele der Spielgemeinschaft massgebend, dass das Teilspiel mit 15:14 an Elgg-Ettenhausen ging. In der Folge war dann aber Nationalspieler Lukas Lässer mit seinem Schlagrepertoir massgebend daran beteiligt, dass der Satz und damit das Spiel an Diepoldsau ging, obwohl Elgg-Ettenhausen starke Gegenwehr leistete. Die zweite Partie gegen den Aufsteiger Vordemwald verlief sehr spannend. Die Spielgemeinschaft wusste um die Bissigkeit eines Liganeulings und war auf einen knappen Spielausgang vorbereitet. So war nicht verwunderlich, dass es die einzige Begegnung des ganzen NLA-Spieltages war, die über fünf Sätze ging. Am Ende setzte sich dann aber die grössere Routine von Elgg-Ettenhausen mit 3:2 durch. Für Elgg-Ettenhausen spielten: Felipe Binoto, Elmar Bonetti, Dario Hofer, Christof Kupper, Simon Frei, Mathias Ziereisen, Ueli Rebsamen und Felipe Guerra (beide verletzt). Coach: Toni Rebsamen.  

 

Tabellenführung in der Nationalliga B

In Seuzach traf Elgg-Ettenhausen 2 auf den Aufsteiger Ohringen und Diepoldsau 2. Das erste Spiel gegen den Liganeuling Ohringen wurde zu einer klaren Sache für die Spielgemeinschaft. Auf dem nassen und glitschigen Terrain kam Elgg-Ettenhausen viel besser zurecht und lief nie Gefahr, auch nur einen Satz zu verlieren. Zu gross waren die Leistungsunterschiede auf den verschiedenen Positionen. Die Teilergebnisse von 11:4, 11:5 und 11:4 sprechen eine deutliche Sprache.

Der Gegner Diepoldsau 2 war im zweiten Spiel für Elgg-Ettenhausen ein richtiger Prüfstein, was in den Teilergebnissen von 11:9, 7:11, 11:4, 7:11 und 11:5 zum Ausdruck kommt. Das junge Rheintaler Team steigert sich von Saison zu Saison und nur die mangelnde Konstanz fehlt für ein Topteam. Vor allem im dritten und fünften Satz zeigte die Spielgemeinschaft Faustball, der immer wieder Szenenapplaus zur Folge hatte. Die beiden Sätze, die verloren gingen, waren vor allem auf schlechte Zuspiele und Eigenfehler von Elgg-Ettenhausen zurück zu führen. In den entscheidenden Momenten konnte die Spielgemeinschaft jedoch zusetzen und den Gegner teilweise dominieren. Verdient konnte diese Partie mit 3:2 gewonnen werden. Das abschliessende Spiel gewann Ohringen überraschenderweise gegen Diepoldsau mit 3:2.

Es spielten: Dominic Bächlin, Mathias Baumgartner, Urs Egger, Nicolas Fehr, Simon Kunz, Res Rebsamen.

Dominic Bächlin beim Anschlag