> Zurück

1. Liga: Elgg-Ettenhausen 3 verliert beide Partien in Oberbüren

Müller Karl 07.06.2012

Bei äusserst misslichen Verhältnissen (Gewitter mit Starkregen, Windböen und anschliessendem intensivem Dauerregen) wurden die drei Partien in Oberbüren ausgetragen. Das erste Spiel zwischen Riwi 2 und Oberbüren musste sogar für rund 20 Minuten unterbrochen werden.

Eigentlich hätte man den Mut haben müssen, die Spielrunde abzubrechen, denn Faustballspielen war bei diesen Bedingungen kaum mehr möglich. Es waren noch reine Anschlagspiele und vieles war dem Zufall überlassen. Schade für den Faustballsport!

Elgg-Ettenhausen schaffte gegen Riwi 2 nach einen 0:2 Rückstand noch den Ausgleich zum 2:2 und war nahe daran, auch den dritten Satz zu gewinnen. Schlussendlich gewann Riwi mit einer besseren Abwehrleistung verdient mit zwei Bällen Unterschied.

Gegen Oberbüren waren es vor allem die gegnerischen Anspiele, die Elgg-Ettenhausen immer wieder in Bedrängnis brachten. Zudem unterliefen der Spielgemeinschaft zu viele "dumme" Eigenfehler. Doch etwas überraschend gewann Oberbüren die Partie mit 3:0.