> Zurück

NLA/NLB: Erfolgreiches Wochenende für FG Elgg-Ettenhausen 1 und 2 - Beide Teams holen sich das Punktemaximum

René Lutz 25.06.2012

In der Doppelrunde in Ettenhausen vom Samstag, 23. Juni, holte sich sowohl die erste als auch die zweite Mannschaft je vier Punkte.  Elgg-Ettenhausen 2 gewann dann am Sonntag auch die beiden Nachtragsspiele der NLB gegen  Ohringen und Diepoldsau 2

 

Bei idealen Bedingungen wurde am Samstag in Ettenhausen eine Doppelrunde der Nationalliga A und B ausgetragen.

FG Elgg-Ettenhausen 1 hatte im ersten Spiel gegen den Tabellenführer Jona anzutreten. Nach harzigem Beginn kam die FG immer besser in Fahrt und vermochte zum 7:7 auszugleichen. Nach dem 8:8 gelangen der FG drei Punkte zum ersten Satzgewinn von 11:8. Im zweiten Satz vermochte die FG nach dem 3:3 drei Punkte vorzulegen, wobei Jona mit Eigenfehlern dazu beitrug. Zwar kam Jona wieder auf 7:7 heran. Doch im Endspurt holte sich Elgg-Ettenhausen mit tollem Einsatz und 11:8 den zweiten Satz, der bestimmt von grosser moralischer Wichtigkeit war, stand doch nun plötzlich ein Sieg gegen den Tabellenführer in Aussicht. Der dritte Satz begann wieder ausgeglichen und bot Faustballkost auf hohem Niveau. Nach dem Ausgleich zum 4:4 war es die Faustballgemeinschaft, die zwei weitere Punkte vorlegte, und dieser Vorsprung konnte bis am Schluss zum 11:9 durchgehalten werden. Somit stand der Sieg gegen Jona mit 3:0 Sätzen fest. Er war vor allem einer geschlossenen Mannschaftsleistung zu verdanken.

Die zweie Partie gegen das Schlusslicht Schaffhausen begann mit einem Paukenschlag. Die Schaffhauser kamen nie ins  Spiel und bald stand es dank guter Abwehr und Aufbau sowie Abschlüssen durch Ueli Rebsamen 9:2. Der Satz endete dann  kurz danach mit 11:4. Der zweite und dritte Satz war beidseits geprägt durch viele direkte Punkte aus der Angabe heraus, wobei Felipe Binotto  die starken Nerven behielt. Eigenfehler der Schaffhauser brachten dann meist die entscheidenden Punkte für die Satzsiege von 11:7 und 11:6.  Mit den vier Punkten verteidigte die FG Elgg-Ettenhausen den dritten Tabellenplatz mit 18 Punkten hinter den beiden punktgleichen Jona und Diepoldsau, die die Plätze eins und zwei belegen.

 

Nati B

FG Elgg-Ettenhausen 2 hatte es in der Nationalliga B zuerst mit Waldkirch zu tun. Der Start gelang mit 11:4 überaus überzeugend. Im Satz zwei wechselte Waldkirch im Service und die FG bekundete damit etliche Mühe. Trotzdem konnte der Satz  mit 11:9 gewonnen werden. Im dritten Satz war es dann aber  Waldkirch, das mit 12:10 die Nase vorne hatte, und auch im vierten und entscheidenden Satz  blieb es lange Zeit ausgeglichen, bevor der Satz und das Spiel mit 11:9 zu Gunsten der Faustballgemeinschaft endete.

Im zweiten Spiel gegen den Tabellenführer Jona 2 musste der erste Satz, bedingt auch durch Eigenfehler, mit 11:13 abgegeben werden. In Satz zwei war es dann Jona, das mit sechs Eigenfehlern der FG zum eindeutigen Resultat  von 11:4 verhalf. Konstante gute Leistungen im Aufbau und Abschluss, vor allem auch von Dominic Bächlin liessen das Spiel mit 11:8 und 11:9 zu Gunsten der FG kippen. Mit 16 Punkten aus zehn Partien übernahm Elgg-Ettenhausen 2 vor den Nachtragsspielen vom Sonntag die Tabellenführung vor dem punktgleichen Diepoldsau.

Am Sonntag wurde dann in Ettenhausen noch die verschobene Runde nachgeholt. Gegen Ohringen kam die FG zu einem sicheren 3:0 Sieg. Nur im dritten Satz, als Elgg-Ettenhausen etwas nachliess, vermochte Ohringen mit 9:11 einigermassen mitzuhalten.

Nachdem Diepoldsau 2 Ohringen auch mit 3:0 besiegt hatte, standen sich die beiden führenden Mannschaften gegenüber. Im ersten Satz kam die FG nie ins Spiel und ging mit 5:11 regelrecht unter. Satz zwei war weit ausgeglichener, und nach dem 5:5 setzte sich die FG leicht ab und gewann mit 11:7. Satz drei war hart umkämpft , wobei Elgg-Ettenhausen mit 15:14 das glücklichere Ende für sich behielt. Im vierten Satz war es Diepoldsau, das nach dem 3:3 immer in Führung lag und 11:8 gewann. So musste Satz fünf über den Sieg entscheiden. Nachdem beim Seitenwechsel die Rheintaler klar mit 6:2 in Führung lagen, unterliefen ihnen mehrere Eigenfehler, womit die FG 8:7 in Führung ging. Nach dem 11:11 patzerte Dieplodsau nochmals und die FG gewann Satz fünf mit 13:11 und das Spiel mit 3:2. Für Elgg-Ettenhausen bleibt die Erkenntnis, dass sie dank den Eigenfehlern der Rheintaler gewannen, denn aus dem Spiel heraus vermochte die FG nur selten zu punkten. Elgg-Ettenhausen übernahm damit mit 20 Punkten die alleinige Tabellenführung vor Dieplodsau 2 mit 18 Punkten. 

Für die FG 1 spielten: Felipe Binotto, Ueli Rebsamen, Mathias Ziereisen, Simon Frei, Christof Kupper, Felipe Guerra, Dario Hofer, Coach: Toni Rebsamen.

FG 2: Dominic Bächlin, Res Rebsamen, Nicolas Fehr, Simon Kunz, Mathias Baumgartner, Michael Türler.