> Zurück

Schweizer Cupfinal: Jona ist Cupsieger 2012

Müller Karl 15.09.2012

Mit einem deutlichen 5:2-Sieg gegen Vizemeister Elgg-Ettenhausen gewinnt Jona nach einer Durststrecke von 13 Jahren den Schweizer-Cup 2012.

Bei idealen Bedingungen und vor rund 400 Zuschauern wurde am Samstag in Weinfelden der Cupfinal ausgetragen. Die FG Elgg-Ettenhausen war zum dritten Mal in Folge im Endspiel und wollte den Titelgewinn aus dem letzten Jahr verteidigen.

Die Spielgemeinschaft hatte den besseren Start und gewann den Satz mit 11:8. Doch bereits im zweiten Teilspiel zeigten sich beim Titelverteidiger erste Schwächen im Zuspiel. Trotz 7:4-Führung ging der Satz noch mit 8:11 verloren. Im dritten Satz zog die Spielgemeinschaft sofort auf 4:0 weg und gab den Satz (11:7) nicht mehr ab.

Vorentscheidender vierter Satz

Jona gelang ein Wunschstart und führte sofort mit 4:0. Elgg-Ettenhausen hielt jedoch dagegen und glich beim Rampo neun das Spiel aus. In der äusserst spannenden Schlussphase gelang es keinem Team, zwei Punkte zum Satzgewinn zu erzielen. Trotz sechs Anspielassen durch Felipe Binotto lag am Ende Jona mit 15:14 vorn und gewann dieses vorentscheidende Teilspiel und glich in den Sätzen zum 2:2 aus. Je länger nun das Spiel dauerte, je besser kamen die St. Galler ins Spiel und setzten Elgg-Ettenhausen immer stärker unter Druck. Dadurch litten die Zuspiele der Spielgemeinschaft und aus dem Spiel heraus wurden in den restlichen drei Sätzen lediglich noch acht Punkte erzielt. Zu wenig, um Jona noch ernsthaft zu gefährden. Im Gegenteil, Jona spielte nun seine Klasse aus und wurde verdient Cupsieger 2012.

Es spielten: Felipe Binotto, Ueli und Res Rebsamen, Mathias Ziereisen, Simon Frei, Christof Kupper, Nicolas Fehr, Elmar Bonetti. Coach: Toni Rebsamen. Physio: Ralf Hermann.