> Zurück

NLA/NLB: Je ein Sieg und eine Niederlage für FGEE

Müller Karl/René Lutz 05.05.2013

Die Feldmeisterschaft im Faustball der Nationalliga A und B begann für die Faustballgemeinschaft Elgg-Ettenhausen am Samstag je mit einem Sieg und einer Niederlage.

 

Der Auftakt zur Feldmeisterschaft in der Nationalliga A und B erfolgte am Samstag, 4. Mai für beide Kategorien in Diepoldsau. Die Nationalliga B-Mannschaften um 13 Uhr die A-Mannschaften um 16.30 Uhr.

 

Je ein Sieg und eine Niederlage

Nationalliga A

FG Elgg-Ettenhausen 1 trat in Diepoldsau erstmals mit ihrem neuen Coach Adrian Oettli auf. Im ersten Spiel gegen die Gastgeber setzte sich die Faustballgemeinschaft nach ausgeglichenem Spiel mit 15:13 durch. Den zweiten Satz holte sich Diepoldsau mit 11:8, bevor im dritten Satz die Rheintaler sich erst kurz vor Schluss mit 13:11 durchzusetzen vermochten. Nun war für die FG die Luft etwas weg und Satz vier ging mit 11:6 an Diepoldsau, das die Begegnung mit 3:1 gewann.

Im zweiten Spiel gegen Oberentfelden verpasste die Spielgemeinschaft den Start in der Verlängerung mit 14:15. Dann drehte die Faustballgemeinschaft aber auf und holte sich mit 11:7 und 11:3 die beiden nächsten Sätze klar. Der vierte Satz begann für die FG katastrophal, lag die Mannschaft doch bald mit 10:4 im Rückstand. Doch dann kehrte sich das Blatt und Elgg-Ettenhausen holte in der Folge zum 10:10 auf um dann im Endspurt Oberentfelden mit 14:12 das Nachsehen zu geben.  Damit waren die ersten beiden Punkte im Trockenen. In der Rangliste reicht das zum sechsten Platz hinter den punktgleichen Vordemwald und Jona.

Für die FG spielten: Ueli Rebsamen, Felipe Binotto, Simon Frei, Christof Kupper, Nicolas Fehr, Mathias Ziereien und Guilherme Wilhelm.      

 Nationalliga B

FGEE 2 musste das Eröffnungsspiel gegen den Gastgeber austragen. Die Spielgemeinschaft erwischte einen recht guten Start und konnte den ersten Satz recht offen gestalten. In der entscheidenden Phase unterliefen der FG aber einige Eigenfehler, und so ging der erste Satz mit 12:10 verloren. Der zweite Satz  glich dem ersten aufs Haar, was auch im gleichen Resultat zum Ausdruck kam. Im Satz drei dominierten dann die Rheintaler etwas mehr und gewannen verdient mit 11:7 und damit das Spiel mit 3:0.

Die zweite Begegnung gegen Schaffhausen ist schnell abgehandelt. Die FG dominierte die drei Sätze klar mit 11:4, 11:9 und 11.6.  Nach der ersten Spielrunde liegt die FG auf Rang 5, punktgleich hinter Oberwinterthur und Jona 2.

Für die FG spielten: Dario Hofer, Dominic Bächlin, Joël Fehr, Matthias Baumgartner, Michael Thürler und Toni Rebsamen.

René Lutz 

 Bildlegende:

 FG Elgg-Ettenhausen 1:  stehend: Uel Rebsamen, Christof Kupper, Felipe Binotto, SAdrian Oettli Coach, vorne:  Guilherme Wilhelm, Mathias Ziereisen, Simon Frei, Nicolas Fehr.

Foto Toni Rebsamen

 

Darta, Felipe Binotto, beim erfolgreichen Abschluss