> Zurück

NLA/NLB: Siegreiche Teams der FG Elgg-Ettenhausen 1 + FG Elgg-Ettenhausen 2

René Lutz 10.06.2013

Am Samstag, 8. Juni hatte die Faustallgemeinschaft Elgg-Ettenhausen mit beiden Nationalliga-Mannschaften in Jona zur vierten Runde anzutreten. Bei besten äusseren Bedingungen buchten beide Mannschaften je einen Doppelerfolg.

Der Start von FG Elgg-Ettenhausen 1 in der Nationalliga A hätte nicht besser ausfallen können. Mit 11:4 wurde der Satz klar gewonnen.

Im Satz zwei drehte dann Jona den Spiess um, durch Eigenfehler verhalf die FG den Gastgerbern zum 11:8 Satzerfolg. Die weiteren zwei Sätze zum 3:1 Erfolg der FG verliefen dann recht ausgeglichen, doch mit dem besseren Ende von 11:9 und 14:12 für die Faustballgemeinschaft.

Die zweite Partie, gegen Vordemwald, konnte mit 3:0 gewonnen werden. Das Resultat täuscht zwar etwas über den Spielverlauf hinweg, konnte doch der erste Satz erst in der Verlängerung mit 12:10 und der zweite mit 11:9 knapp gewonnen werden. Doch dann war der Widerstand von Vordemwald gebrochen und die FG fuhr einen klaren dritten Satzsieg mit 11:4  und somit zweit weitere wichtige Punkte ein. Mit zwölf Punkten aus acht Spielen liegt die Mannschaft nun auf Rang drei der Zwischenrangliste, hinter den klar führenden Widnau und Jona.    

Die Nationalliga B-Mannschaft startete gegen Jona 2 mit einem Dreisatzsieg. Mit 11:7, 11:9 und nochmals 11:9 holte sie sich die ersten beiden Punkte, nach anfänglichen Problemen (Eigenfehlern) doch recht klar. Als zweite Mannschaft stand der FG dann Ohringen gegenüber. Wiederum hiess der Sieger Elgg-Ettenhausen 2 und das erneut in drei Sätzen, mit 11:9, 11.8 und 11:5.

Am Sonntag galt es dann in Ettenhausen die abgesagte Runde vom 25. Mai nachzuholen. Gegen Affeltrangen erwischte die FG 2 einen miserablen Start. Beim Stand von 4:8 unterliefen Affeltrangen aber einige Eigenfehler und in der Verlängerung konnte Elgg-Ettenhausen den ersten Satz mit 15:14 für sich buchen. Die Sätze zwei und drei wurden dann mit 11:9 und 11: 5 gewonnen.

Im zweiten Spiel gegen Schwellbrunn war die FG2 Herr auf dem Platz. Mit 11:7, 11:9 und 11:2 wurden auch diese beiden Punkte ins Trockene gebracht. Mit nun zehn Punkten liegt die FG auf Rang 4 der Zwischenrangliste, punktgleich hinter Oberwinterthur. Für FG 2 spielten: Principato, Hofer, Bächlin, Res und Toni Rebsamen, Baumgartner, Thürler, Fehr und Eitzinger.

Rene Lutz