> Zurück

NLB: Spitzenplatzierung verschenkt

Müller Karl/René Lutz 18.08.2013

Die FG Elgg-Ettenhausen 2 verschenkte nach dem Sieg gegen Affeltrangen mit der 2:3  Niederlage gegen Schwellbrunn den zweiten Tabellenplatz.  

Zur siebten Runde hatte die FG Elgg-Ettenhausen 2 in Affeltrangen anzutreten. Mit zwei Siegen hätte die Mannschaft punktgleich zum führenden Diepoldsau aufschliessen können.

Die FG startete gegen den Gastgeber mit einer 6:11 Niederlage, um dann im zweiten Satz den Spiess umzudrehen und mit 11:7 zu gewinnen. Im dritten Satz lag Affeltrangen dank zwei Eigenfehlern der FG mit sechs zu vier in Führung, ehe die Faustballgemeischaft, dank Mithilfe des Gegners, mit sechs Punkten auf zehn  zu sechs davonzog. Bis zum Sieg von 11:9 wurde es aber nochmals eng. Der vierte Satz war bis zum 8:8 hart  umkämpft, ehe Elgg-Ettenhausen dank zwei Fehlern des Gegners mit 11:9 den Satz und das Spiel gewann.

Das zweite Spiel, gegen Schwellbrunn, begann die FG mit den beiden jungen Hintermännern Joël Fehr und Valentin Eizinger, für Toni Rebsamen und Mathias Baumgartner.  Wiederum ging der erste Satz mit 8:11 verloren. Im zweiten Satz glichen die Appenzeller zum Stande von 8:8 aus, und legten sogleich noch einen Punkt vor. Dank zwei Eigenfehlern von Schwellbrunn holte sich die FG den Satz doch noch mit 12:10. Im dritten Satz, nun wieder mit Toni Rebsamen und Mathias Baumgartner als Hintermänner, zog Elgg-Ettenhausen nach dem 3:3 unwiderstehlich  zum 11:3 Satzgewinn davon, um postwenden im vierten Satz mit fünf Eigenfehlern den Appenzellern den Satzausgleich mit 5:11  zu ermöglichen. Im Entscheidungssatz übernahm Res Rebsamen von Dario Hofer den Anschlag. Obwohl er mit drei kurzen Bällen schöne Punkte erzielte, vermochte er im Allgemeinen zu wenig Druck aufzubauen. Trotzdem schien alles auf gutem Wege zu sein, denn die FG führte mit 9:5. Doch dann schlug Schwellbrunn zurück, und mit zwei Eigenfehlern besiegelte die FG ihr Schicksal selbst zum 10:12 Satz- und damit Matchverlust. So belegt FG Elgg-Ettenhausen 2 vor der letzten Qualifikationsrunde Rang drei hinter dem punktgleichen Rüti und dem führenden Diepoldsau.

Für die FG spielten: Res und Toni Rebsamen, Hofer, Thürler, Fehr, Eizinger, Baumgartner.

René Lutz        

Tabelle NLB

Platz Mannschaft Spiele Punkte Sätze Bälle
1. Diepoldsau 2 14 22 37:14 535:450
2. Rüti 14 20 32:19 534:475
3. Elgg-Ettenhausen 2 14 20 36:16 544:461
4. Jona 2 14 18 29:20 501:456
5. Schwellbrunn 14 14 25:28 487:483
6. Oberwinterthur 12 12 24:23 489:459
7. Affeltrangen 14 10 23:33 548:563
8. Schaffhausen 12 2 5:35 265:431
9. Ohringen 12 2 12:35 356:481