> Zurück

1. Liga: FG Elgg-Ettenhausen 3 startet mit 2 Siegen und 1 Niederlage in die Hallensaison

Müller Karl/René Lutz 10.11.2013

In Diepoldsau starteten die Erstligafaustballer zur Hallenmeisterschaft 2013/14. Schon nach der 1. Qualifikationsrunde scheint sich die Spreu vom Weizen zu trennen. Während 4 Mannschaften noch ohne Punkte unter dem Strich platziert sind, weisen die übrigen Teams mindestens schon vier Punkte Vorsprung auf.

Überrascht hat der Aufsteiger Ermatingen mit zwei Siegen und Affeltrangen scheint schon zu Beginn der Saison den Tarif für den Spitzenplatz bekannt zu geben.

Die 1. Liga-Hallenmeisterschaft Ostschweiz im Faustball wurde am Samstag, 9. November mit der ersten Runde in Diepoldsau eröffnet. Acht Mannschaften stehen dabei im Wettkampf. Die Mannschaft Elgg-Ettenhausen 3 musste ihr erstes Spiel gegen Diepoldsau-Schmitter 3 bestreiten. Nachdem der erste Satz mit 11.8 gewonnen wurde, ging leider Satz zwei mit 9:11 an die Rheintaler. Die Sätze drei und vier waren weiterhin hart umstritten, Die FG behielt aber mit 11:9 und 11:8 das bessere Ende für sich und holte die ersten zwei Punkte. Spiel zwei gegen Salenstein konnte dann mit 3:0 und den Satzresultaten von 11:8, 11:6 und 11:7 gewonnen werden. Das dritte Spiel gegen Affeltrangen, das bis dahin Salenstein und Diepoldsau je mit 3:0 bezwungen hatte, verlief recht spannend. Die FG verlor Satz eins mit 8:11 um dann mit dem umgekehrten Punkteresultat Satz zwei zu gewinnen. In den hart umkämpften Sätzen drei und vier behielt dann Affeltrangen jeweils mit 11:9 das bessere Ende knapp für sich.

Somit liegt Affeltrangen mit sechs Punkten aus drei Partien in Führung. Rickenbach-Wilen 2, das gegen Waldkirch und Oberbüren je mit 3:1 gewonnen hatte, liegt mit vier Punkten auf Rang drei vor der FG Elgg-Ettenhausen, das auch vier Punkte aufweist, aber aus drei Partien. Die zweite Runde findet am 23. November in der Dammbühlhalle in Wängi statt. 

FG Elgg-Ettenhausen 3 steht ab 9 Uhr vor schwierigen Aufgaben, gilt es doch gegen die bisher ungeschlagenen Ermatingen und Riwi 2 anzutreten.