> Zurück

NLA: FG Elgg-Ettenhausen 1 verliert den Spitzenkampf

Müller Karl 08.12.2013

Am Samstagabend traf die FG Elgg-Ettenhausen im zweiten Spiel der Hallenmeisterschaft Nationalliga A in der Sporthalle Ebnet in Elsau auf Oberentfelden. Beide Teams hatten ihre Startspiele gewonnen und wollten mit einem weiteren Erfolg einen wichtigen Schritt Richtung Final-Event machen. Die Faustballgemeinschaft startete gut in die ersten beiden Sätze und führte jeweils zur Satzmitte mit drei Bällen. Die Suhrentaler erhöhten in beiden Sätzen ihr druckvolles Spiel und wendeten die Teilspiele zu ihren Gunsten. Im dritten Satz ein umgekehrtes Bild. Die Gäste führten mit 6:4 und mussten dem Heimteam sechs Punkte nacheinander zugestehen. Mit 11:8 ging der Satz an die FG. Beim Heimteam keimte Hoffnung auf. Doch Oberentfelden, als kompaktes und auf allen Positionen sehr stark besetztes Team auftretend, liess sich nicht beeindrucken. Während der gegnerische Angreifer mal für mal mit hervorragenden Abschlüssen punkten konnte, waren bei der FG vor allem die Anspiele zu wenig druckvoll. Nach dem Gewinn des vierten Satzes spielte Oberentfelden seine Klasse weiter aus und siegte am Ende deutlich und verdient in 5:1 Sätzen. Mit der Niederlage rutscht Elgg-Ettenhausen auf den vierten Tabellenplatz ab. Für die schwierigen Auswärtsspiele gegen Diepoldsau und Jona im Januar ist eine deutliche Leistungssteigerung nötig.

Es spielten: Felipe Binotto, Christof Kupper, Nicolas Fehr, Ueli und Res Rebsamen, Mathias Ziereisen.