> Zurück

NLA: Elgg-Ettenhausen schafft Wende und Finalqualifikation

Müller Karl 02.02.2014

In der letzten Qualifikationsrunde holte sich die FG Elgg-Ettenhausen einen hart erkämpften 5:3 Sieg gegen Widnau und erreicht als Tabellendritte die Finalrunde.

Die rund 60 Zuschauer kamen am Sonntagabend in der Dammbühlhalle in Wängi in den Genuss einer äusserst spannenden Begegnung. Dabei ging es letztlich auch um das Erreichen der Finalrunde vom kommenden Wochenende in Pfäffikon. Gleich zu Beginn brachte sich Elgg-Ettenhausen mit zwei Eigenfehlern in Rücklage. Aber auch Widnau schnitzerte im Angriff und verlor den Satz mit 5:11. In den folgenden drei Teilspielen waren es aber die Rheintaler, die Ruhe in ihr Spiel brachten, auf allen Positionen besser als die Einheimischen spielten und deutlich den Ton angaben. Mit 11:8 und zwei Mal 11:7 setzte sich Widnau klar durch und ging mit 3:1 in Führung. Eine weitere Niederlage und die Nichtqualifikation für die Finalrunde vor Augen steigerte sich Elgg-Ettenhausen in der Folge jedoch kontinuierlich. In den folgenden beiden Sätzen lag die Spielgemeinschaft immer in Führung und schaffte verdient den Satzausgleich zum 3:3. Als im siebten Satz Widnau mit vier Bällen vorne lag, schien sich das Blatt zu Gunsten der Rheintaler zu wenden. Elgg-Ettenhausen erzielte jedoch sechs, zum Teil herrlich herausgespielte Punkte hintereinander und gewann den Satz vorentscheidend mit 11:8. Widnau war nun gezwungen zu reagieren und versuchte mit einem druckvollen Angriffsspiel die Partie nochmals zu kehren. Dabei unterliefen den Gästen jedoch fünf Eigenfehler, sodass auch dieser Satz und damit das Spiel an Elgg-Ettenhausen ging.

In der Finalrunde vom kommenden Wochenende in Pfäffikon (SZ) kommt es zu den Halbfinals zwischen Diepoldsau und Widnau sowie Oberentfelden gegen Elgg-Ettenhausen. Der jeweilige Sieger spielt um den Hallenmeistertitel und die Verlierer um den dritten Rang und somit die Bronzemedaille.

Es spielten: Binotto, Kupper, Nicolas Fehr, Ueli Rebsamen, Ziereisen

Resultate und Rangliste unter:

http://www.swissfaustball.ch/wDeutsch/spielbetrieb/kat_auswahl.asp?navid=47