> Zurück

Ueli Rebsamen verlässt FG Elgg-Ettenhausen und wechselt zum STV Wigoltingen

René Lutz/Müller Karl 14.03.2014

Ueli Rebsamen, Stammspieler der ersten Mannschaft der Faustballgemeinschaft Elgg-Ettenhausen, verlässt auf die neue Saison hin die FG EE und wechselt zum STV Wigoltingen.

In der ersten Faustball-Mannschaft von Elgg-Ettenhausen ergibt sich auf die neue Saison hin eine wesentliche Veränderung. Ueli Rebsamen wechselt von der FG zu Wigoltingen.

Ueli Rebsamen, Jahrgang 1990, machte seine ersten Gehversuche im Faustball im Jahre 2002 bei den U12 bei Faustball Elgg. Schon bald wechselte er zu den U15 Spielern und dann zu den U18. Sein Talent und seine Spielfreude konnte er bei den Junioren und gleichzeitig auch noch in der 3. und 2. Liga unter Beweis stellen. Im Jahre 2005 wurde er ins erweiterte Kader der U18-Nati aufgenommen. Zudem spielte er in der ersten Mannschaft von Faustball Elgg und nach dem Zusammenschluss mit Ettenhausen in der FG Elgg-Ettenhausen. Ein Jahr später konnte er an der Europameisterschaft mit dabei sein. 2007 bis 2011 finden wir ihn bei den U21 und 2011 wurde er ins A-Nationalkader berufen. Insgesamt hat er bis heute 28 Länderspiele bestritten. Als seine schönsten Erlebnisse bezeichnete er den Cup-Sieg mit der FG und den Europameisterschaftstitel mit der Nationalmannschaft.

Einen Vereinswechsel habe er sich schon seit längerer Zeit überlegt. Er habe sich in der Mannschaft nicht mehr sehr wohl gefühlt, was sich auch auf die Motivation in der Mannschaft ausgewirkt habe. So habe er sich entschlossen, auf die Saison 2014 zu Wigoltingen zu wechseln. Mit der jungen Mannschaft von Wigoltingen verbinden ihn gute Beziehungen, auch aus der Nationalmannschaft. Zudem bringe ihm das noch den Vorteil der kürzeren Distanz vom Wohnort Kreuzlingen zum Trainingsort. Mit Wigoltingen erhofft er sich in der Feldmeisterschaft den Gewinn einer Medaille. Eine spätere Rückkehr zur Faustballgemeinschaft Elgg-Ettenhausen schliesst Ueli Rebsamen aber nicht aus.

Jörg Steinmann, Präsident von Faustball Elgg, aber auch die erste Mannschaft bedauert den Wegzug von Ueli Rebsamen, geht doch damit ein Stammspieler und eine Stütze der Mannschaft verloren. Das dürfte aber für die weiteren Mannschaftmitglieder erst recht Ansporn sein, in der neuen Saison in veränderter Formation ihr Bestes zu geben. Veränderungen bieten oft auch ihre Chancen.

René Lutz