> Zurück

Wigoltingen wiederum Turniersieger am Eulach-Turnier in Elgg

Müller Karl/René Lutz 18.04.2014

Der 47. Eualch Faustballturnier wurde in der Eliteklasse von Wigoltingen vor Oberentfelden 1 gewonnen. Insgesamt nahmen rund 80 Mannschaften am traditionellen Turnier teil, das von guten Wetterverhältnissen profitierte. In der Kategorie A siegte Rüti im B Oberwinterthur.

ELGG. Für einmal konnten die Organisatoren des Eulach-Faustballturniers, Faustball Elgg von idealen äusseren Bedingungen profitieren und so konnte man auf dem Sportplatz «Im See» erfreulich guten Faustballsport geniessen.

Wigoltingen wiederum Elite Sieger

Die acht Mannschaften der Elitekategorie hatten sich am Samstag in der offenen Klasse Männer für die Sonntagsausmarchung qualifiziert.

In der Vorrunde, die in zwei Gruppen gespielt wurde, setzten sich Wigoltingen und Oberentfelden vor Dieplodsau 2 und FG Elgg-Ettenhausen 2 durch.

So kam es zum kleinen Final zwischen der FG 2 und Diepoldsau um Rang drei. Das Spiel verlief überaus ausgeglichen und schlussendlich vermochte Diepoldsau die beiden Sätze je mit einem Ball unterschied zu gewinnen.

Das Finalspiel um den Turnersieg sah dann Wigoltingen gegen Oberentfelden 1 im Einsatz. Das Finale wurde auf zwei Gewinnsätze zu elf Punkte gespielt.

Nach jeweils einer 3:0-Führung von Oberentfelden drehten die Wigoltinger auf und setzten sich zum 5:4 im ersten und 6:3 im zweiten Satz ab. Doch Oberentfelden gab sich nicht geschlagen und vermochte im ersten Satz wieder auf 8:10 heranzukommen, bevor Wigoltingen den Satz mit 11:8 gewann. Im Satz zwei wurde es beim Stand von 9:9 nochmals brenzlig, doch auch hier behielten die Thurgauer die Nerven und gewannen knapp mit 11:9.

Stimmungsvoller Auftakt

Ideale äussere Bedingungen herrschten am Freitagabend als um 18 Uhr das 47. Eulach Faustballturnier mit der Kategorie Plausch gestartet wurde. 21 Mannschaften hatten sich zu diesem Abendevent eingeschrieben. In vier Gruppen aufgeteilt wurde vorerst um eine möglichst gute Platzierung gekämpft. Viel Einsatz aber auch viel Spass zeichnete all diese Partien aus. Die Finalpartie, um 21.24 Uhr angepfiffen, wurde von den Gipfelstürmern und dem Turnverein 3 bestritten. Die Gipfelstürmer machten dabei ihrem Namen alle Ehre, gewannen sie doch klar mit 12:6 Punkten. Der kleine Final um Rang drei sah eine reine Vereinspaarung, standen sich doch der TV Elgg 1 und 2 gegenüber. Elgg 1 blieb dabei mit 10:6 Sieger.

Oberentfelden/Amsteg Sieger bei den Frauen

Da sich nur vier Frauenteams entschliessen konnten, in Elgg an den Start zu gehen, spielten diese am Samstagnachmittag eine Doppelrunde. Schon nach der ersten Runde zeichnete sich der Sieg der Spielgemeinschaft Oberentfelden/Amsteg ab, die alle drei Partien klar gewannen. In der zweiten Runde mussten sie sich vorerst gegen Diepoldsau geschlagen geben und dann verloren sie auch noch einen Satz an Embrach. Mit 14:4 Punkten liess sich Oberentfelden/Amsteg aber dann doch als Sieger vor Diepoldsau, die 12:6 Punkten erreichten, feiern.

C-Turniersieg geht knapp an Seuzach

16 Mannschaften beteiligten sich in der Kategorie C, die vorerst eine Vorrunde in Vierergruppen absolvierten. Nach der Zwischenrunde qualifizierten sich die Männerriege Seuzach und Faustball Embrach für die Finalteilnahme. Das Spiel verlief recht ausgeglichen und spannend. Nach je einem gewonnenen Satz und dem gleichen Ballverhältnis musste ein Zusatzball über den Turnersieg entscheiden und dieser gelang den Seuzachern. Das Spiel um Platz drei sah Waldkirch vor Dägerlen erfolgreich.

Kategorie Männer offen / Kat. A

Die Kategorie Männer offen wurde am Samstag von zwölf Vereinen bestritten. Die besten acht Mannschaften qualifizierten sich für das Eliteturnier am Sonntag.

Die beiden einheimischen Mannschaften FG Elgg-Ettenhausen 1 und 2 zeigten sich am Samstag von der besten Seite, gewannen sie doch in den Gruppenspielen, vor Wigoltingen und Vordemwald. Oberentfelden 1 und 2 sowie Diepoldsau 2 und der TSV Schneisingen vervollständigten das Achter-Elitefeld vom Sonntag.

Rebstein, Oberwinterthur, Affeltrangen und Rüti spielten am Sonntag um den Sieg in der Kategorie A. Diese Ausmarchung wurde von Rüti vor Affeltrangen gewonnen.

Kategorie B geht an Oberwinterthur

In der Kategorie B kam es zur Finalpaarung TV Oberwinterthur gegen FG Elgg-Ettenhausen 3. Dabei behielt Oberwinterthur das bessere Ende knapp für sich.

Auch dem Nachwuchs verpflichtet

Faustball Elgg bemüht sich seit Jahren um eine gute Nachwuchsförderung. So wurden auch für dieses Jahr wiederum die Kategorien U10 bis U16 ausgeschrieben, wobei leider nur die drei U10, U12 und U14 zur Austragung gelangten. Wiederum war es eine Freude, dem Nachwuchs bei ihren Spielen zuzuschauen.

Bei den U10 liessen sich die jüngsten Elgger als Sieger feiern, gefolgt von Rickenbach-Wilen. Bei den U12er gab es einen Doppelerfolg für Affeltrangen, während bei den U14 wiederum die Einheimischen vor Wigoltingen brillierten. Ranglisten sind unter www.faustball-elgg.ch abrufbar.

RENE LUTZ

 

Felipe Binotto "Darta"