> Zurück

NLA/NLB: Ziele noch nicht erreicht

René Lutz 09.06.2014

Am Samstag 14. Juni wird in Ettenhausen zur Rückrunde der Faustballmeistershaft Nati A + B gestartet. Besonders die A-Mannschaft muss sich steigern, will sie dem Abstiegskampf entgehen.

Nationalliga A

Bei Halbzeit präsentiert sich die Situation für die erste Mannschaft von FG Elgg-Ettenhausen alles andere als erfreulich, holte sich die FG 1 doch nur gerade vier Punkte aus acht Begegnungen. Will man dem Abstiegsstrudel entgehen, ist in der am Samstag, 14. Juni beginnenden Rückründe eine grosse Leistungssteigerung notwendig. Dabei müssen die hinter der FG liegenden Rüti, Olten und Vordemwald unbedingt geschlagen werden. Aber auch gegen das schon vier Punkte vorausliegende Oberentfelden sollte wenn möglich ein Sieg gelingen, denn gegen die beiden Spitzenreiter Wigoltingen und Widnau, aber auch Diepoldsau und Jona auf den Rängen drei und vier werden Punktegewinne wohl nur schwer zu erringen sein, würden aber als Überraschung gerne entgegengenommen. 

Nationalliga B

FG Elgg-Ettenhausen 2 hat in der Vorrunde mehrheitlich recht erfolgreich gekämpft und liegt bei Halbzeit zwei Punkte hinter dem Führungsduo Rickenbach-Wilen und Jona auf Rang drei. Die Zielsetzung muss jedoch der Meistertitel sein, womit bei einem zwar nicht erhofften Abstieg des ersten Teams der direkte Aufstieg gewährleistet wäre. Mit den punktgleichen Schlieren, Rebstein und Affeltrangen warten aber weitere Anwärter auf einen Spitzenplatz nur auf einen Ausrutscher der FG, um ihrerseits profitieren zu können.

René Lutz