> Zurück

NLA/NLB: Elgg-Ettenhausen überrascht gegen Oberentfelden - EE2 an der Tabellenspitze

Müller Karl 22.06.2014

Mit einem überraschenden Sieg gegen Oberentfelden und einer sehr ärgerlichen Niederlage gegen Rüti geht das NLA-Team der Spielgemeinschaft in die Sommerpause. In der NLB punktet die zweite Mannschaft erneut zwei Mal und hält damit den Kontakt zu Tabellenspitze.

In der NLA kam es am vergangenen Samstag in Rüti zum Kräftemessen zwischen der Heimmannschaft als Aufsteiger und Elgg-Ettenhausen. Beide Teams lagen punktemässig am Tabellenende und wollten im Abstiegskampf wichtige Punkte holen. Der Druck des Gewinnenmüssens konnte EE während der gesamten Partie nie ablegen. So war es nicht verwunderlich, dass viele Aktionen der Spielgemeinschaft misslangen. Abwehraktionen und Zuspiele waren fehlerhaft und aus dem Spiel heraus wurde zu wenig gepunktet. Nur dank vieler Servicepunkte konnte EE mithalten. Nach dem Sieg im Startsatz war es jedoch Rüti, welches das Spiel bestimmte und die Begegnung mit 3:2 gewann. Zwei wichtige Punkte gingen an den direkten Gegner im Abstiegskampf.

Im zweiten Spiel gegen Oberentfelden entschied EE den ersten Satz für sich. Obwohl der Gegner auch nicht gut spielte, glückten den Suhrentalern zwei Satzgewinne. Mit dem Rücken zur Wand wechselte Coach Adrian Oettli bei der Spielgemeinschaft den gesundheitlich angeschlagenen Dario Hofer ein. Mit seinen fünf Punkten in Serie rüttelte er das Team auf. Plötzlich gelang EE alles und es schien, als stünde eine andere Mannschaft auf dem Feld. Der Gegner wurde mehr und mehr verunsichert und wusste kein Rezept gegen die nun stark aufspielende Spielgemeinschaft. Verdient ging die Partie mit 3:2 an EE und zwei wichtige Punkte waren gewonnen. Es spielten: Baumgartner, Binotto, Nicolas und Joël Fehr, Hofer, Kupper, Res Rebsamen und Ziereisen.

In der NLB geht der Höhenflug der zweiten Mannschaft weiter, obwohl sie in Rebstein auf ihren Leistungsträger Bächlin verzichten musste. Im ersten Spiel gegen die Heimmannschaft wollte EE2 Revanche nehmen für die Vorrundenniederlage. Die Partie war wiederum hart umkämpft und die Rheintaler lagen mit 2:1 in Sätzen voraus. EE2 war gefordert und mit einem taktischen Wechsel im Angriff kehrte die Spielgemeinschaft die Begegnung. Im zweiten Spiel entpuppte sich Schlieren als hartnäckigen Gegner und ging gleich mit einem Satzgewinn 1:0 in Führung. EE2 konnte jedoch hervorragend reagieren und mit einer geschlossenen Teamleistung 3:1 gewinnen. Das Team übernimmt die Tabellenspitze, wobei die Verfolger noch zwei Partien nachholen müssen. Es spielten: Eitzinger, Frei, Heitz, Principato, Toni Rebsamen, Bonetti.

Nach der zweimonatigen Sommerpause tragen beide Teams an zwei Spieltagen noch vier Heimspiele in Elgg aus.

Nicolas Fehr