> Zurück

FG Elgg-Ettenhausen gewinnt 1. Raiffeisen Summer Masters

René Lutz/Müller Karl 03.07.2014

Am Mittwochabend wurde in Ettenhausen das erste Raiffeisen Summer Masters Faustballturnier ausgetragen. Dabei gewann die FG Elgg-Ettenhausen 1 das Finalspiel gegen Widnau.

ETTENHAUSEN - Faustball der Spitzenklasse war auf Mittwochabend, 2. Juli auf dem Sportplatz in Ettenhausen angesagt. Das erste Raiffeisen Summer Masters ging dort ab 17 Uhr über den Rasen. Beinahe hätte jedoch der Dauerregen eine Durchführung vereitelt, doch zum Glück hellte es gegen Abend immer mehr auf und bei Spielbeginn wagten sich die ersten Sonnenstrahlen durch die Wolken.

Zum Abendturnier fanden sich der amtierende Schweiz Meister Widnau, das in der laufenden Meisterschaft aktuell auf Rang zwei liegende Wigoltingen, die U21-Nationalmannschaft und die erste Mannschaft von Faustball Elgg-Ettenhausen ein.

In der ersten Partie standen sich Wigoltingen und die FG gegenüber. Die Partie war beidseitig vor allem durch starke Anspiele gekennzeichnet, sodass nur selten längere Ballwechsel zu bewundern waren. Nach dem 8:8 Gleichstand holte sich die FG den ersten Satz mit 11:8. Im Satz zwei mussten die Einheimischen dann Wigoltingen in der Verlängerung mit 10:12 den Vortritt lassen. Die Sätze drei und vier gingen sodann mit 11:9 und 11:6 an die FG und damit auch das Spiel mit 3:1.

In der zweiten Begegnung standen sich Widnau und die U21-Nationalmannschaft, die von Elmar Bonetti trainiert wird, gegenüber. Nach dem klaren 11:4 Startsatz für Widnau glich sich das Geschehen weitgehend aus. 11:7, 9:11,11:8 und 9:11 lauteten die weiteren Satzresultate für die U21, die damit das Spiel knapp mit 2:3 verlor.

Im Spiel um Platz drei trafen dann Wigoltingen und die U21 zusammen. Gespielt wurde noch auf zwei Gewinnsätze. Elmar Bonetti liess die Mannschaft nun in veränderter Form auftreten. Das abwechlsungsreiche Spiel wurde von Wigoltingen mit 11:9 und 11:8 knapp gewonnen.

Die Vorbereitung auf die Europameistershaft vom 12./13. Juli in Mannheim sei jedoch wertvoll gewesen, hielt Elmar Bonetti fest.

FG 1 gewinnt gegen Widnau

Auch das Finalspiel um den Turniersieg wurde auf zwei Gewinnsätze gespielt, da der Uhrzeiger schon über 21 Uhr vorgerückt war. Widnau verzichtete auf ihren Schlagmann Cyrill Schreiber. Das Geschehen auf dem Spielfeld wogte in beiden Sätzen lange hin und her und keine Mannschaft vermochte sich vorentscheidend abzusetzen. Im ersten Satz legte die FG nach dem 9:9 den ersten Satzball zum 10:9 vor. Durch einen Eigenfehler von Windau beim anschlissenden Anschlag gewann Elgg-Ettenhausen 1 mit 11:9.

Auch der zweite Satz war bis zum Stande von 7:7 ausgeglichen. Die FG legte dann einen Punkt vor, worauf Widnau sich durch zwei Eigenfehler selbst in Rücklage brachte. Die Faustballgemeinschaft liess dann nichts mehr anbrennen und gewann den zweiten Satz mit 11:8 und somit das Turnier.

Für eine gute Abwechslung zwischen den Spielen sorgte die Gruppe «Dance Fit», das sind 20 Damen die mit ihren Tanz-Gymnastikvorführungen viel Beifall ernteten.

Das erste Summer Masters ist dank dem Sponsoring der Raiffeisenbank Aadorf-Elgg-Wiesendangen erfolgreich über die Bühne gegangen.

René Lutz

Siegreiche FG Elgg-Ettenhausen

"Darta" Felipe Binotto

Joël Fehr

Tanzgruppe "Dance Fit"