> Zurück

Elmar Bonetti: Stolz auf die Moral der Jungs

Müller Stephan 14.07.2014

MANNHEIM - U21-Nationaltrainer Elmar Bonetti sieht den Grund für den EM-Titel in der Geschlossenheit und der Moral seiner Mannschaft.

Bild'Bild'

von SWISSFAUSTBALL

Sensationell sei der Schluss des Finals gegen Deutschland gewesen, so Elmar Bonetti nach der Medaillenfeier. Nach abgewehrtem Matchball konnte die Schweiz im fünften Satz gegen Deutschland den ersten eigenen Matchball zum EM-Titel verwerten. "Raphael Schlattinger setzte den Ball so scharf genau auf die Line, dass er unerreichbar war. Alle schauten dann auf den Schiedsrichter, ob er den Ball gut gibt. Als dieser den Punkt anzeigte, brachen bei uns alle Dämme", erklärt Elmar Bonetti den entscheidenden Ball.

Deutsche hinten stark
Der U21-Nationaltrainer attestiert den Deutschen eine kompakte Abwehrleistung: "hinten waren sie ein Bollwerk". Aufgrund des nassen Terrains, es regnete am Sonntag immer wieder, gab es ein anderes Spiel als in der Vorrunde. Auch dort hatte die Schweiz nach abgewehrten Matchball noch gewonnen. Beide Defensivreihen standen gut, im fünften Satz lagen die Deutschen 8:6 voraus. Dazu kam, dass die Schweizer in der Schlussphase auf der Seite spielten, auf welcher der Ball schlechter aufsprang. "Es brauchte den Faustballgott und eine unglaubliche Leistung, um das Spiel doch noch zu gewinnen", so Elmar Bonetti. Für ihn ist der Hauptgrund für den EM-Titel, dass sich die Spieler schon lange kennen und teilweise schon U18-EM-Gold zusammen gewannen. Wichtig sei auch gewesen, dass am Samstag der Gruppensieg geholt werden konnte, um Kräfte zu sparen. Nachdem die Stammspieler gegen Österreich auf den Feld standen, konnten sich weitere Akteure gegen Italien beweisen. Der Sieg gegen Deutschland in der Vorrunde habe auch viel Selbstvertrauen gegeben. Dies sei auch nötig gewesen, um gegen Deutschland vor Heimpublikum in Final bestehen zu können. Immerhin hatte Deutschland zuvor den EM-Titel zehn Mal in Serie gewonnen!

Co-Trainer als Schlüssel zum Erfolg
Nach dem Turnier zeigte sich Elmar Bonetti überglücklich über die beiden EM-Tage: "Ich bin sehr stolz darauf, mit welcher Moral und welchem Teamgeist meine Spieler aufgetreten sind". Der Nationaltrainer sieht auch bei seinem Co-Trainer Dominik Gugerli einen Schlüssel zum Erfolg: "Die Zusammenarbeit mit ihm ist optimal, er hat sehr viel Taktikwissen und hat die Defensive gut eingestellt". Der EM-Titel sei für den Staff und die Mannschaft der verdiente Lohn für die harte Arbeit in den letzten Monaten, so die Einschätzung von Elmar Bonetti.