> Zurück

Duque de Caxias Weltklassesieger in Elgg

Müller Karl/René Lutz 07.08.2014

Das 13. Faustball Weltklasse Abendturnier in Elgg zeichnete sich durch eine überaus starke Besetzung aus.  Das spannende Finalspiel gewannen die Brasilianer von Duque de Caxias mit 3:2 gegen Diepoldsau.  

ELGG - Zum 13. «Weltklasse Elgg im Faustball» fanden sich am Mittwochabend, 6. August, 384 Faustballbegeisterte auf dem Sportplatz «Im See» in Elgg ein, und sie hatten ihr Kommen nicht zu bereuen. Mit Duque de Craxias standen der aktuelle Südamerkikameister, mit dem Clube Mercês der aktuelle brasilianische Vizemeister, mit Union Colpact Freistadt der vierfache österreichische Meister und Weltpokalsieger sowie mit Vaihingen/Enz die überaus erfolgreiche deutsche Mannschaft im Feuer. Ergänzt wurde das Tableau durch die starken Rheintaler aus Diepoldsau und die einheimische Mannschaft Elgg-Ettenhausen.  

Spannende Vorrunde

Bereits ab 16.30 Uhr wurden die Vorrundenspiele in zwei Gruppen in Angriff genommen. Gespielt wurde auf zwei Gewinnsätze zu elf Punkten. In der Gruppe A setzte sich Caxias sowohl gegen Vaihingen/Enz wie gegen Elgg-Ettenhausen klar mit je 2:0 durch. Vaihingen musste gegen die Gastgeber den ersten Satz abgeben, holte sich aber Listenplatz zwei dank eines 2:1 Satzsieges. In der Gruppe zwei gewann Diepoldsau seine beiden Gruppenspiele gegen Freistadt mit 2:1 und gegen Mercês mit 2:0. Freistadt schlug seinerseits Mercês mit 2:1 Sätzen.  

Hochstehender Final

Das Finalspiel um den Sieg beim 13. Weltklasse Elgg zwischen Duque de Caxias und Diepoldsau brachte in der Folge überaus spannenden und hochstehenden Faustballsport. War es bei Diepoldsau vor allem Lukas Lässer, der auch mit vielen Servicepunkten für Aufsehen sorgte, so brillierte bei Duque de Caxias Gabriel Bonnevialle mit variantenreichen Spielzügen sowohl beim Service wie beim Abschluss. In den Sätzen eins und zwei behielten die Brasilianer ganz klar die Oberhand und gewannen mit 11:6 und 11:9. Doch dann steigerte sich Diepoldsau und holte zur Freude des einheimischen Publikums die Satzsiege drei und vier mit 11:9 und 11:7. So musste der fünfte Satz über den Turniersieg entscheiden. Bis zum 5:5 blieb das Geschehen ausgeglichen,  doch dann setzte sich Caxias zum 7:5 ab,  um nach dem sechsten Punkt für Diepoldsau mit drei weiteren Punkten in Führung zu heben. Mit 11:7 wurde die spannende Partie dann beendet. Die Partie zwischen Vaihingen/Enz und Freistadt um Rang drei ging mit 3:1 und den Sätzen 12:10, 7:11, 11:4 und 11:9 und das Spiel um Rang fünf zwischen Mercês und Elgg-Ettenhausen mit 3:0 und den Satzresultaten von 12:10, 12:10 und 11:6 zu Ende. Das 13. Weltklasse Elgg profitierte am Mittwochabend auch von besten äusseren Bedingungen und einem idealen Spielfeld.

RENE LUTZ

Die siegreiche Mannschaft von Duque de Caxias