> Zurück

Schweiz besiegt Österreich mit 4:0

Müller Karl/René Lutz 07.08.2014

Als Abschluss der 13. Weltklasse Elgg bestritt die Nationalmannschaft, als Vorbereitung auf die Europameisterschaft in Olten, ein erstes Länderspiel gegen Österreich, das die Schweizer mit 4:0 Sätzen gewannen.   

ELGG - Mit etwelcher Spannung erwarteten am Mittwochabend die gegen 400 Zuschauer auf dem Sportplatz «Im See» in Elgg, zum Abschluss des Turniers 13. Weltklasse Elgg, den Auftritt der Nationalmannschaft gegen die Nachbarn aus Österreich.

Trainer Oliver Lang, als Elgger, hatte somit mit der Nationalmannschaft ein «Heimspiel» im wahrsten Sinne des Wortes. Zudem wurde die Möglichkeit benützt, sich gegen die starken Nachbarn in einem ersten Testspiel als Vorbereitung auf die vom 29. bis 31. August in Olten stattfindende Europameisteschaft zu messen. Oliver Lang verzichtete an diesem Abend auf den Einsatz von Spielern, die bereits am vorgängigen Weltklasseturnier teilgenommen hatten und setzte voll auf die «Jungen». Gespielt wurde auf vier Gewinnsätze zu je elf Punkten. Der Auftakt zum ersten Satz hätte nicht besser ausfallen können, lag die Schweiz doch innert Kürze mit 5:0 in Führung.  Dazu trugen die Gäste durch Eigenfehler einen wesentlichen Teil bei. Mit 11:5 holte sich die Schweiz Satz Nummer eins. Die drei weiteren Sätze verliefen dann weit ausgeglichener. So lag Österreich, mit meist Jean Andreoli im Service, 5:3 in Führung, bevor die Schweizer nach dem sechs zu drei zu reagieren vermochten. Dabei glänzte der Elgger Ueli Rebsamen, der neu bei Wigoltingen spielt, immer wieder durch herrliche Punkte, sodass die Schweiz mit 7:6 in Führung ging. Mit 11:9 holten sich die Schweizer auch Satz zwei. Im dritten Satz lagen die Schweizer bis zum 7:5 mit zwei Punkten im Vorsprung, ehe die Österreicher mit einer Dreierserie mit 8:7 in Führung gingen. Nach dem 11:11 holten sich die Schweizer den Sieg in der Verlängerung mit 13:11, zur Freude der Zuschauer doch noch. Im vierten Satz lag die Schweiz, auch dank herrlichen Servicepunkten von Ueli Rebsamen, der eine hervorragende Partie spielte, bis zum 7:7 immer mit zwei Punkten in Führung. Zwei starke Abschlüsse der Gäste führten zum Gleichstand von 9:9  und dann zum 10:10, bevor die Schweizer, unterstützt vom begeisterten Publikum, mit zwei weiteren Punkten auch Satz vier mit 12:10 und somit das Spiel mit 4:0 zu gewinnen vermochten.

Der erste Test im Hinblick auf die Europameisterschaft ist voll gelungen und bildete einen hochstehenden Abschluss der 13. Weltklasse Elgg.

Für die Schweiz spielten: Raphael Schlattinger, Ueli Rebsamen, Jan Meier, Fabian Marthy, Martin Dünner, Kevin Nützi, David Berger, Reto Hunziker. Trainer Oliver Lang, Assistent: Hanspeter Brigger.

  

Die Schweizer mit Trainer Oli Lang lassen sich nach dem Sieg über Österreich feiern.