> Zurück

TG-Cup: Überraschung in Ettenhausen - Ettenhausen 2 wirft den B-Ligisten Affeltrangen aus dem Cup

Müller Karl 26.08.2014

 

Am Dienstagabend standen sich in Ettenhausen im Rahmen des Thurgauer Cups 2014 das Drittligateam des FBV Ettenhausen und der B-Ligist aus Affeltrangen gegenüber. Rund 30 Zuschauer verfolgten bei guten äusseren Bedingungen ein äusserst spannendes Viertelfinalspiel.

Aufgrund der Ligazugehörigkeit - Ettenhausen spielt in der 3. Liga und Affeltrangen in der NLB - startete Ettenhausen mit einem Maximal-Bonus von 3 Gutbällen pro Satz. Affeltrangen bekundete Mühe, diesen Rückstand jeweils möglichst schnell wett zu machen. Im ersten Satz starteten die Einheimischen furios und siegten mit 11:7. Im zweiten Satz unterliefen Ettenhausen fünf Eigenfehler, sodass die Gäste mit 12:10 ausgleichen konnten. Wiederum waren es die Ettenhauser, die den dritten Satz mit 12:10 gewannen. Affeltrangen konnte jedoch postwendend ausgleichen. In den folgenden beiden Sätzen kam Affeltranen nie richtig ins Spiel, musste beide Teilspiele abgeben und stand beim Stand von 2:4 mit dem Rücken zur Wand. In extremis schafften sie dann mit zwei Satzgewinnen von je 11:9 nochmals den Ausgleich. Ettenhausen liess sich jedoch nicht aus dem Konzept bringen und gewann den entscheidenen fünften Satz mit 11:9 und damit auch das Spiel. Mit einer eindrücklichen Leistung schafften die Ettenhauser die Überraschung und stehen verdient im Halbfinal des Thurgauer Cups. Dort trifft Ettenhausen entweder auf Dozwil oder Bettwiesen, beides Teams aus der 2. Liga.

Die Halbfinals und die Finalspiele finden im Rahmen des Schweizer Cups am 20. September in Kreuzlingen statt.

Resultate: FBV Ettenhausen 2 : Affeltrangen 5:4 (11:7/10:12/12:10/9:11/11:7/11:9/9:11/9:11/11:9)