> Zur├╝ck

3. Liga: Aufstieg in die zweite Spielliga!

as 06.03.2017

Viel Routine gepaart mit jugendlichem Elan

Ettenhausen holte sich vor Wigoltingen und Affeltrangen den Sieg in der diesjährigen HallenFaustballsaison 2016/2017 der 3. Liga Thurgau. Über die ganze Spielzeit hinweg waren sie die beste Mannschaft und wurden somit auch verdientermassen Thurgauer Meister. Jugendlicher Elan gepaart mit einer Prise Erfahrung brachte der Mannschaft aus dem Hinterthurgau den verdienten Sieg.

Aber auch Wigoltingen und Affeltrangen zeigten über den Winter hinweg in den Hallen von Müllheim, Kreuzlingen, Weinfelden und Wilen beeindruckenden Faustball-Sport. Auch diese beiden Mannschaften setzten vollends auf die Jugend und die 3. Liga ist eine gute Einstiegsplattform für die jungen Spieler aus dem Kanton Thurgau.

Im breiten Mittelwelt duellierten sich erfahrende Mannschaften wie Weinfelden, Dozwil oder auch Horn. Auch diese Mannschaften zeigten guten Faustball-Sport und man erkennt die langjährige Erfahrung, die diese Mannschaften im Faustball-Sport mitbringen.

Am Schluss der Rangliste platzierten sich Kreuzlingen und Berlingen. Den beiden Mannschaften fehlte schlussendlich etwas die Durchschlagskraft, um weitere Punkte zu sammeln. Trotzdem haben auch diese Mannschaften dazu beigetragen, dass die 3. Liga Thurgau eine attraktive und vor allem sehenswerte Liga darstellte.

Schlussrangliste

1. FBV Ettenhausen 1       14 Spiele        24 Punkte
2. STV Wigoltingen 4        14                   22
3. STV Affeltrangen 4       14                   18
4. STV Weinfelden 1         14                   14
5. STV Dozwil 1                14                   12*
6. STV Horn 1                   14                   12*
7. SATUS Kreuzlingen 2   14                     6
8. MR Berlingen 1             14                     4

* direkte Begegnung

 

Foto der Plätze 1-3