> Zur├╝ck

TG-Cup: Ettenhausen in extremis eine Runde weiter

Bonetti Elmar 28.05.2018

Heute Abend spielte der FBV Ettenhausen (2. Liga) die 1. Runde des Thurgauer Cups gegen den STV Wigoltingen 3 (2. Liga) auf dem Sportplatz Ettenhausen. Im Thurgauer Cup wird auf 5 Gewinnsätze gespielt und da beide Teams sich in der regionalen Meisterschaft noch ungeschlagen an der Tabellenspitze befinden, durfte ein spannendes Spiel erwartet werden.

Zu Beginn des Spiels wurden die beiden Nachwuchsspieler Jérôme Hug und Pascal Gachnang eingesetzt. Durch diese Verjüngung konnte Ettenhausen mit dem Gegner nicht ganz mithalten und man lag schnell mit 0:2 Sätzen hinten. Eine Rochade im Team bewirkte dann die erwartete Leistungssteigerung. Manuel Arpagaus wurde im Angriff eingewechselt und erzeugte viel Druck auf die gegnerische Abwehr. Der erst 15jährige Nachwuchsspieler Pascal Gachnang wurde in der Abwehr eingesetzt und zeigte eine hervorragende Leistung. Ettenhausen dominierte ab diesem Zeitpunkt das Spiel und den Gegner und konnte drei Sätze in Folge gewinnen. Der STV Wigoltingen konnte aber reagieren und wieder auf 3:3 ausgleichen. Nun war das Spiel ausgeglichen und ein offener Kampf. Ettenhausen legte wieder vor und führte mit 4:3. Im achten Satz lag Ettenhausen immer in Führung. Doch das Team konnte den Sieg nicht nach Hause bringen. Wigoltingen wehrte sich erfolgreich und schaffte den erneuten Satzausgleich. So musste ein Entscheidungssatz über den Ausgang des Spiels entscheiden. Und Ettenhausen startete furios lag rasch mit mehreren Bällen in Vorsprung und konnte das Spiel schlussendlich mit 5:4 gewinnen.

Somit qualifizierte sich das Team für die Achtelfinals und konnte die Verliererrunde umgehen. 

Für den FBV Ettenhausen spielten: Manuel Arpagaus, Marco Wismer, Pascal Gachnang, Dan Altherr, Jérôme Hug, Elmar Bonetti