> Zur├╝ck

2. Liga: Sieg im Spitzenkampf

Bonetti Elmar 15.08.2018

Am vergangenen Dienstagabend spielte der Tabellenführer FBV Ettenhausen in Wilen die 6. Runde der 2. Ligameisterschaft und traf dabei auf den direkten Verfolger aus Rickenbach-Wilen und das Schlusslicht Felben-Wellhausen. Nach einer längeren Verletzungpause debütierte Livio Aschwanden wieder im Angriff und zeigte gleich eine sehr ansprechende Leistung.

 

Spitzenkampf gegen Rickenbach-Wilen 3

In der Vorrunde konnte Ettenhausen das ausgeglichene Spiel gegen RiWi 3 mit 3:1 gewinnen. Mit nur zwei Punkten Rückstand lag RiWi knapp hinter Ettenhausen auf dem 2. Rang. Der Spitzenkampf war für den weiteren Meisterschaftsverlauf daher wegweisend bzw. vorentscheidend.

Dementsprechend motiviert gingen beide Teams in das Spiel. Es entwickelte sich trotz des schwierigen Terrains gleich ein munteres Spiel auf sehr gutem 2. Liga-Niveau mit vielen Ballwechseln.

Ettenhausen kam im ersten Satz noch nicht richtig in den Spielfluss. Lediglich der Service hielt Ettenhausen im Spiel. RiWi spielte konstanter und gewann den Teilabschnitt verdient.

Bedingt durch eine taktische Umstellung vom W- in das X-System konnte Ettenhausen das Spieldiktat wieder an sich reissen und mit 2:1 Sätzen vorlegen. Die kurzen Bälle des Gegners wurden entschärft und in der Defensive stand Ettenhausen nun solide.

Doch RiWi war auch dieses Mal wieder ein hartnäckiger Gegner und gab sich nicht geschlagen. Nach einer Aufholjagd im vierten Satz konnte das heimische Team zum 2:2 ausgleichen und es musste ein Entscheidungssatz über den Ausgang des wichtigen Spiels entscheiden.

Ettenhausen legte im 5. Satz wieder vor und führte rasch mit mehreren Bällen. Doch RiWi liess sich nicht abschütteln und hielt das Spiel bis zum Schluss spannend. Zu mehr reichte es aber nicht und Ettenhausen gewann das Spiel knapp mit 3:2.

 

Zähes Spiel gegen Felben-Wellhausen

Im zweiten Spiel gegen das Schlusslicht Felben-Wellhausen war Ettenhausen der klare Favorit. Dennoch entwickelte sich aus Ettenhausener Sicht ein zähes Spiel. Einerseits weil der Favorit nun plötzlich unnötige Eigenfehler produzierte und andererseits weil Felben-Wellhausen wacker mithielt. Trotzdem resultierte am Schluss ein klarer und ungefährderter 3:0-Sieg für Ettenhausen.

Somit bleibt Ettenhausen ungeschlagen an der Tabellenspitze und hat nun 4 Punkte Vorsprung auf das zweitplatzierte RiWi 3. Für den Meistertitel reichen Ettenhausen nun noch zwei Siege aus den verbleibenden vier Spielen.

 

Für den FBV Ettenhausen spielten: Altherr, Huber, Wismer, Aschwanden, Stillhart, Bonetti