> Zur├╝ck

Befreiungsschlag in der NLA

Fehr Nicolas / Frei Simon 26.08.2020

Diesen Samstag wurde der Ligabetrieb in der NLA und der NLB nach einer kurzen Sommerpause wieder aufgenommen. Während die erste Mannschaft die ersten Punkte der Saison erringen konnte, blieb die NLB leider sieglos.

FAUSTBALL – Die erste Mannschaft trat im Kellerduell gegen den STV Walzenhausen an und bekam es im zweiten Spiel mit dem TSV Jona zu tun. Für die NLB stand die Spitzenrunde gegen Affeltrangen und Schlieren an.  

Elgg-Ettenhausen – STV Walzenhausen 3:1 (11:9/12:14/11:6/11:7)
Elgg-Ettenhausen – TSV Jona 0:3 (6:11/7:11/5:11)  

Elgg-Ettenhausen 2 – STV Affeltrangen 1:3 (11:7/6:11/8:11/10:12)
Elgg-Ettenhausen 2 – STV Schlieren 0:3 (7:11/10:12/7:11)

 

Grosser Kampf wird erstmals belohnt

Die FG Elgg-Ettenhausen 1 kam im ersten Spiel gegen Walzenhausen nur mühsam ins Spiel. So hatte man zu Beginn noch einige Probleme mit der gegnerischen Angabe. Auf Seiten der FG hielt Joël Fehr allerdings stark dagegen und konnte den ersten Satz somit ausgeglichen gestalten. Im entscheidenden Moment agierte man dann ein wenig cleverer, sodass der erste Satz ins Trockene gebracht werden konnte. Danach bestimmte Elgg-Ettenhausen weiterhin das Spielgeschehen. Es lag dann schlussendlich am eigenen Unvermögen, dass ein mehrfacher Vorsprung nicht über die Ziellinie gebracht werden konnte und man den 2. Satz noch abgab. Im 3. Satz stand die FG dann auf einmal mit dem Rücken zur Wand – mit 3:6 lag man nach einer Serie von Eigenfehlern hinten. Ein Time-Out von Coach Markus Fehr änderte dann plötzlich alles. Die Defensive um Nicolas Fehr, Mächler und Strassmann entschärfte die hart geschlagenen Bälle von Cyrill Schreiber sicher und vermochte Joël Fehr ein ums andere Mal in Szene zu setzen, der nun beinahe nach Belieben punktete. Dadurch konnte der 3. Satz mit einer beeindruckenden Punkteserie von 8 Punkten mit 11:6 gewonnen werden. Im 4. und letzten Satz dominierte die FG das Spiel weiterhin und gewann den Satz ohne grössere Probleme mit 11:7. Daraus resultierte der viel umjubelte erste Saisonsieg. Im zweiten Spiel gegen den Gastgeber aus Jona konnte die Mannschaft aus Elgg und Ettenhausen leider nicht ganz an die Leistung aus dem ersten Spiel anknüpfen. Dies lag sicherlich auch daran, dass der sowieso schon angeschlagene Hofer nun komplett verletzungsbedingt ausfiel. Jona hingegen spielte enorm stark auf und liess der FG zu keinem Zeitpunkt des Spiels eine Chance. Daraus resultierte eine verdiente 0:3 Niederlage. Das Gesamtfazit des Spieltages fällt allerdings trotzdem klar positiv aus. Der erste wichtige Schritt in Richtung Ligaerhalt ist geschafft. Zudem bleibt eine theoretische Chance auf den Finalevent im September. Diese Chance wird die FG am nächsten Samstag, dem 29.8, bei der Heimrunde in Elgg (Anpfiff um 16.00), versuchen zu packen.  

Es spielten: Joël Fehr, Dario Hofer, Nicolas Fehr, Rico Strassmann, Leon Heitz, Dario Hofer; Coach: Markus Fehr  

 

 

Keine Punkte für die NLB

Die 2. Mannschaft der FG Elgg-Ettenhausen erwischte bei regnerischen Bedingungen einen guten Start gegen das Heimteam aus Affeltrangen und konnte den ersten Satz für sich entscheiden. Im zweiten Satz verletzte sich dann Mathis Barth an der Schulter. Da das Team durch den krankheitsbedingten Ausfall von Timo Barth bereits arg geschwächt war, musste der Offensivspieler Valentin Eitzinger für einmal in der Defensive agieren. Danach begann die FG langsam ihren Schwung aus dem ersten Satz zu verlieren und musste sich in den Sätzen zwei bis vier von einem stark aufspielenden Affeltrangen geschlagen geben. Die FG schwächelte dabei vor allem in der Defensive und verlor somit verdient mit 1:3. Gegen das stark aufspielende Schlieren fand die Mannschaft um Captain Eitzinger auch im zweiten Spiel kein Mittel. Man bekundete besonders grosse Mühe mit den hart geschlagenen Bällen des gegnerischen Angreifers. Das Ergebnis der ungenügenden Leistung war eine klare 0:3 Niederlage. Somit muss sich die 2. Mannschaft der FG vom Traum des NLB-Meistertitels verabschieden. Man wird allerdings alles daran setzen die Meisterschaft am nächsten Samstag, dem 29.8, bei der Heimrunde in Elgg (Anpfiff um 11.00), positiv abzuschliessen.  

Es spielten: Dominic Bächlin, Valentin Eitzinger, Pascal Kupper, Mathias Baumgartner, Mathis Barth, Lorenz Rhiner, Christof Kupper